Individuelle Konzepte für jeden Einsatzzweck

Mit der langjährigen Entwicklung und Produktion von Stadt- und Straßenbahnen hat HeiterBlick umfassende Erfahrung bei der Lösung technisch anspruchsvoller Problemstellungen gesammelt. Diese Kompetenz ist ideale Voraussetzung auch für den Bau von selbstfahrenden Spezialfahrzeugen wie Rottenkraftwagen.

Die maßgeschneiderten Fahrzeugkonzepte werden individuell nach Einsatzzweck entwickelt und die Sonderfahrzeuge anschließend in Leipzig produziert. Sie berücksichtigen unterschiedliche Spurweiten, Leistungs- und Geschwindigkeitsbereiche. Die Traktion kann je nach Kundenwunsch elektrisch oder mit modernen hydrostatischen Antriebseinheiten erfolgen. Selbstverständlich werden Farbgestaltung und Design der Fahrzeuge jeweils nach Kundenwunsch gestaltet. Auch Spezialanfertigungen in Kleinserien oder als Einzelfertigung sind möglich.

CFW 350 JRE

Motorschutzwagen – Spezialanfertigung nach Maß

Der leistungsstarke Motorschutzwagen CFW 350 JRE ist komplett nach Kundenwunsch für die East Japan Railway Company entwickelt worden. Er gehört zu einem kundenindividuellen Gesamtpaket, das aus Eisenbahnkranen und Motorschutzwagen besteht.

Der multifunktionale Motorschutzwagen zieht die Eisenbahnkrane, die für die Gleisbauarbeiten eingesetzt werden, im Zugverband an ihren jeweiligen Einsatzort. Damit werden kurze Transportzeiten erreicht und gleichzeitig die Krantechnik geschont. Auf den Fahrzeugen werden während des Transports auch die Gegengewichte der Eisenbahnkrane abgelegt, um die Achslasten zu reduzieren.

Die Besonderheit ist, dass während des Transports Eisenbahnkran und Motorschutzwagen miteinander kommunizieren können, so das der Fahrbetrieb sowohl aus der Kabine des Krans als auch aus der des Motorschutzwagens erfolgen kann. Der Bediener des Fahrzeugs kann die Zustände des jeweils anderen auf einem übersichtlichen Display ablesen.

Die Anforderung, dass die Fahrerkabine immer in Fahrtrichtung vorn sein soll, führte zu einer besonderen technischen Lösung: Fahrgestell und Aufbau sind mit einem Drehgestell verbunden, so dass sich der komplette Aufbau mit der Kabine um 180° drehen lässt. Aufwändiges Rangieren ist überflüssig. Der Innenraum der Fahrerkabine ist großzügig bemessen und dient auch als Aufenthaltsraum für das Bedienpersonal.

Die Spurweite beträgt 1.067 Millimeter (andere Spurweiten sind möglich). Das Fahrzeug ist 12 Meter lang. Es kann mit einer Leistung von 350 Kilowatt maximal 50 Stundenkilometer fahren. Die Spezialanfertigung entspricht in Farbgebung und Design den individuellen Wünschen East Japan Railway Company.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • um 180 Grad komplett drehbarer Oberwagen
  • perfekt aufeinander abgestimmtes Kommunikationskonzept
  • Design und Farbgebung sind kundenindividuell
  • Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometern
  • Leistung 350 Kilowatt
  • Spurweite 1.067 Millimeter